Kostenlose Datenbank der Uni Passau

Eisenbahnrecht





Es gibt eine neue, kostenlose

Datenbank zum Eisenbahn-Recht

für jedermann, 
von der Universität Passau:




http://www.ird.uni-passau.de/team/prof-dr-urs-kramer/eisenbahnrechts-datenbank/






Wissenschaftlich erhobene Daten - Messtation Hamminkeln

 

 

In Hamminkeln steht seit 2 Jahren eine Mess-Station an der Bahnlinie Wesel – Emmerich. Diese vom TÜV im Auftrag der Anliegerkommunen Emmerich bis Oberhausen betriebene Mess-Station ist in der Lage, genaue Zugbewegungen, Zuglängen und gerichtsfeste Lärmmessungen des Zugverkehrs aufzunehmen.

 

Nur bei den Daten dieser Messstation besteht zur Zeit in Deutschland die Möglichkeit, eine Änderung der Lärmentwicklung der einzelnen Züge zu verfolgen (und zu dokumentieren), denn die Aufzeichnungen dieser Messstation sind seit 2010 vorhanden.

 

Daher ist das Interesse der Wissenschaftler an den Daten so hoch, dass die wissenschaftliche Auswertung der erfassten Daten für die Kommunen kostenlos wäre. Auf Initiative des Verbandes der Bürgerinitiativen hat Herr Dr. Windelberg von der Leibnitz Universität Hannover dieses Angebot gegenüber der kommunalen Arbeitsgemeinschaft Betuwe wiederholt.

 

Damit könnte die Forderung des Verbandes der Bürgerinitiativen dauerhaft erfüllt werden: Die Deutsche Bahn AG darf sich nicht selber kontrollieren, sondern muss eine objektive externe Kontrolle von Lärm und Strecken­auslastung zulassen.  

Versprochene Lärmreduzierungen (50 % bis 2020) müssen gerichtsfest nachprüfbar sein, ebenso die Zunahme des Verkehrs, z.B. durch Block-Verdichtung.

 

Aus Sicht der Bürgerinitiativen würde ein Weiterbetrieb der Mess-Station und die Veröffentlichung der Daten die Verhandlungsposition der Kommunen gegenüber der Bahn nachhaltig stärken.

 

Veröffentlichungen der Leibnitz Universität Hannover zu den Mess-Ergebnissen in Hamminkeln:

 

 

 

.

 

 

 

 

 

244931